Radikale Innovation durch radikale Idealität

Radikale Innovation durch radikale Idealität

Denkmuster für radikale Innovation jenseits heutiger Branchenregeln

Wie kann man das Unvorstellbare vorstellbar machen? Um radikale Innovation zu erfinden, müssen wir unseren heutigen Denkrahmen verlassen. „Out of the box thinking“ ist das vielgenannte Schlagwort. Doch wie macht man das? Wie findet man die neue Box?

Die Zukunft ist weitestgehend unvorhersehbar. Die Welt besteht aus schier unendlichen miteinander verknüpften Variablen und eigenwilligen Akteuren. Die Reihe der fehlgeschlagenen Zukunftsprognosen der größten Denker unserer Zeit ist lang. Und trotzdem lassen sich immer wieder Gesetzmäßigkeiten in scheinbar chaotischen Entwicklungen beobachten. Auch wenn wir die Zukunft niemals mit absoluter Sicherheit vorhersagen können, lassen sich trotzdem zuverlässige Entwicklungsrichtungen erkennen. Diese können wir als Denkwerkzeuge nutzen, um radikale Innovation selbst zu gestalten. Eine solche Entwicklungsrichtung ist die Entwicklung hin zur radikalen Idealität.

 

Radikale Idealität

 

Radikale Idealität ist ein Konzept, das von Genrich Altschuller stammt (vgl. Altschuller 1973). Radikale Innovation führt dazu, dass sich Systeme dem idealen System annähern. Ein System (ein Produkt, eine Dienstleistung, eine Technologie) ist dann ideal, wenn es für seine Wirkung keine Materie und keine Energie benötigt, wenn das System unendlich klein ist und seine Aufgabe in unendlich kurzer Zeit ausführt. Das ideale System ist maximal effizient.

Das System ist radikal ideal, wenn es nicht existiert, aber trotzdem seine Funktion voll erfüllt.

 

Radikale Innovation des Rasenmähers durch radikale Idealität

 

Am besten lässt sich die radikale Idealität an Beispielen erklären. Was ist beispielsweise der radikal ideale Rasenmäher? Der radikal ideale Rasenmäher ist der Mäher, den man nicht braucht, der aber seine Funktion voll erfüllt. Was könnte das sein? Einerseits könnte dies ein Robotermäher sein, durch den der Kunde nicht mehr selbst mähen muss. Noch radikaler wäre ein Genrasen, der nur noch bis zu einer bestimmten Höhe wächst. Dann müsste er überhaupt nicht mehr gemäht werden.

Diese Zukunftsvision eines mäher-losen Rasenmähens ist natürlich ein Bedrohungszenario für Rasenmäher Hersteller. Seine Produkte würden durch eine solche radikale Innovation obsolet werden. In der Formulierung eines radikalen Ideals steckt also größtes Potential zur Disruption von ganzen Branchen. Im Falle des Rasenmähers ist dies bisher weitestgehend noch eine Zukunftsvision geblieben. Doch die radikale Idealität lässt sich auch auf viele andere Branchen anwenden.

 

Abbildung 1: Das radikal ideale System erfüllt seine Wirkung maximal intelligent, und ohne den Einsatz von Materie, Energie, Raum, Zeit.

 

Radikale Innovation in weiteren Branchen

 

Was wäre die radikal ideale Supermarktkasse? Ein Checkout-System bei dem der Kunde seinen Einkauf selbst scannt? Amazon denkt hier bereits radikaler. Amazon hat mit Amazon Go ein Konzept entwickelt, das überhaupt keinen Checkout mehr erfordert. Man meldet sich kurz mit dem Smartphone am Eingang an. Dann sammelt man einfach seine Produkte ein, was von Sensoren und einer künstlichen Intelligenz automatisch erfasst wird. Anschließend verlässt man einfach den Laden, ganz ohne Schlange.

Was ist das radikal ideale Reinigungsprodukt? Jenes, das man nicht braucht und trotzdem alles sauber ist. Eine Denkrichtung wären hier selbstreinigende Oberflächen, die z.B. den Lotuseffekt nutzen.

Was ist die radikal ideale Bank? Die, die man nicht braucht und man dennoch Geldtransaktionen sicher durchführen kann. Ein Ansatz ist das Crowdfunding. Hier kann ein Unternehmer ohne Großinvestor, direkt von Kleinstanlegern und zukünftigen Kunden eine Finanzierung bekommen. Ein weiteres noch radikaleres Beispiel sind Bitcoins und die Blockchain-Technologie, die einen sicheren dezentralen Zahlungsverkehr, ohne Intermediäre ermöglichen.

Was ist der radikal ideale Fernseher? Der den man nicht braucht, man aber trotzdem seine Filme zu Hause erleben kann. Mixed Reality Brillen wie die Microsoft HoloLens oder 3D Projection Mapping könnten in Zukunft das Filmgeschehen plastisch in einen Raum projizieren. Über 3D Hologramme entsteht so das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Ganz ohne Monitor.

 

Radikale Innovation bedient den grundlegenden Kundenbedarf auf neue Weise

 

Die radikale Idealität bietet also größtes Potential für radikale Innovation und disruptive Geschäftsmodelle. Wie man sieht, bleibt in diesen Beispielen der Bedarf des Kunden weitestgehend konstant. Der Kunde will weiterhin einen gepflegten Rasen und will weiterhin shoppen gehen. Er will in sauberer Umgebung leben, will Geldgeschäfte erledigen und will Filme genießen. An diesen Grundbedarfen ändert sich nur wenig. Was sich jedoch radikal ändert, ist die Art der Erfüllung dieser Bedürfnisse. In diesen Beispielen verschwinden Produkte und Systeme, ohne die wir uns die Welt nicht mehr vorstellen können. Da sich die Technik exponentiell hin zu höherer Intelligenz entwickeln, werden solche dematerialisierten Systeme im Zuge der Digitalisierung jedoch irgendwann Realität werden (vgl. Diamandis und Ramirez 2016).

Die radikale Idealität hilft uns dabei diese Zukunft voraus zu denken. Wenden Sie doch die radikale Idealität auf Ihre Branche an! Besteht die Gefahr, dass dort Produkte zukünftig obsolet werden könnten? Wenn ja, dann ist es wichtig sich frühzeitig auf die Zukunft vorzubereiten.

 

Radikale Effizienz vs. Menschlichkeit und Kultur

 

Doch die radikale Idealität alleine ist nicht die ganze Wahrheit. Ist beispielsweise der radikal ideale Mensch eine Maschine? Eine künstliche Intelligenz die viel zuverlässiger, lernfähiger und schneller arbeitet als der Mensch? Wird der Mensch durch radikale Innovation im Bereich der künstlichen Intelligenz obsolet werden? Wie weit lassen sich Prozesse dematerialisieren und inwieweit wäre es sinnvoll dies zu tun?

Zum Menschsein und der menschlichen Kultur gehört auch eine bewusste Ineffizienz. Es wäre wesentlich effizienter zu Weihnachten Geldscheine zu verschenken. Trotzdem kaufen und gestalten wir aufwendig Geschenke und schmücken diese zusätzlich. Der Mensch und das menschliche Leben sind nicht nur Werkzeug für einen ökonomischen Zweck. Stattdessen sind das Leben, das Erleben, das Genießen, das Spielen und das soziale Zusammenleben ein Wert an sich. Das ökonomische Prinzip der Produktivitätssteigerung ist wichtig, sodass wir mehr Zeit und Möglichkeiten für die Entfaltung unseres Lebens gewinnen können. Doch eine effiziente Überoptimierung aller Lebensbereiche ist nicht gut für den Menschen. Es geht nicht darum alle Aktivitäten des Lebens in möglichst kurzer Zeit zu durchlaufen, sondern darum, diese bewusster zu erleben und erfüllender zu gestalten.

 

Radikale Idealität und Menschlichkeit vereinen

 

Wenn man diese Sichtweise mit der radikalen Idealität kombiniert ergeben sich nochmal ganz neue Sichtweisen, die ebenfalls zu radikaler Innovation führen können.

Im Falle des Rasenmähers ist es doch so, dass es viele Menschen gibt, die sehr gerne Rasen mähen. Für diese Menschen ist die Rasenpflege entspannend und angenehm. Es gibt Menschen, die sich darüber hinaus sogar in der Gartengestaltung verwirklichen wollen. Sie sind stolz auf ihre geleistete Gartenarbeit und erfreuen sich an ihrem selbst geschaffenen Ergebnis. Die Frage für radikale Innovation wäre in diesem Falle also nicht, wie man das Rasenmähen abschaffen kann. Sondern, wie kann man das Rasenmähen freude- und sinnstiftender gestalten?

 

Vereinigung der Polarität zwischen radikaler Idealität und menschlichen Kulturbedürfnissen (Bildquellen: iStock.com/gmast3r; iStock.com/welcomia)

 

Ist der radikal ideale Kaffee der, den man sich direkt in die Adern injizieren kann und nicht mehr trinken muss? Wohl kaum. Jedoch hat sich über die Jahrzehnte die Zubereitungsdauer stark verkürzt. Früher musste man den Kaffee von Hand malen und langsam mit der Kanne manuell aufbrühen. Dagegen bekommen wir heute einen frischen Kaffee auf Knopfdruck innerhalb von Sekunden serviert. Wie wird sich die Kaffeezubereitung für Zuhause in Zukunft weiterentwickeln? Wird es darum gehen den Kaffee noch schneller von der Maschine zu bekommen? Hier ist kein allzu großer Zuwachs an Kundennutzen mehr zu gewinnen. Auch beim Kaffee gilt, dass die gekonnte Zubereitung mit der richtigen Kaffeesorte, der richtigen Temperatur usw. einen Teil des Gesamterlebnisses für den Kaffeeliebhaber ausmacht. Eine Suchfrage für die radikale Innovation könnte deshalb sein: Wie kann man in Zukunft den Komfort und und die genussvolle Zubereitung noch besser vereinen?

 

Take away für Ihre radikale Innovation

 

  • Wir können die Zukunft nicht vorhersagen. Jedoch erkennen wir in allen Bereich der Technik, dass sich Systeme hin zur radikalen Idealität entwickeln. Sie erfüllen ihre Wirkung immer intelligenter und mit weniger Stoff, Energie, Raum, Zeit.
  • Bei der radikalen Innovation wird ein Kundenbedarf anders erfüllt. Bisher als essentiell angesehene Systeme werden plötzlich obsolet. Die Grundbedarfe des Kunden bleiben jedoch weitestgehend konstant.
  • Werfen Sie mit der radikalen Idealität einen Blick in die Zukunft Ihrer Branche! Gestalten Sie radikale Innovation! Welche Produkte werden in Zukunft obsolet und dematerialisiert werden? Das radikal ideale Produkt ist das, dass man nicht braucht, dass aber seine Funktion voll erfüllt. Was ist also das radikal ideale Auto, die radikal ideale Bohrmaschine…

 

Quellen

Beitragsbild: iStock.com/Orla

Altschuller, Genrich: Erfinden – (k)ein Problem?, Verlag Tribüne, Berlin, 1973, S. 72.

Diamandis, Peter; Ramirez, B. Vanessa: The 6 Ds of Tech Disruption: A Guide to the Digital Economy, SingularityHub, 2016. URL: https://singularityhub.com/2016/11/22/the-6-ds-of-tech-disruption-a-guide-to-the-digital-economy.

Partner die uns vertrauen und mit uns die Zukunft gemeinsam gestalten.

Nehmen Sie Kontakt auf

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme gespeichert werden.

Persönlicher Kontakt

WOIS INSTITUT

Am Hofbräuhaus 1 96450 Coburg

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

+49 (0)9561 836 324 0

Anrufen

E-Mail